Urlaub über die Brückentage 2023


Am Anfang jedes Jahres steht häufig die große Urlaubsplanung an! Viele schauen, wie sie in den kommenden Monaten ihren Urlaub frühzeitig und günstig buchen können. Aber viele Arbeitnehmer übersehen dabei die praktischen Brückentage, denn bei einer klugen Urlaubsplanung können besonders viele, arbeitsfreie Tage ergattert werden.
Mit einer optimalen Planung können Sie länger wohlverdienten Urlaub machen, ohne aber entscheidend mehr Urlaubstage investieren zu müssen!

Wenn Sie beispielsweise Christi Himmelfart mit Pfingstmontag verknüpfen, erhalten Sie 17 freie Tage mit nur 9 Urlaubstagen

Wie und wo Sie die Brückentage am besten nutzen und wo Sie am besten hin verreisen können, zeigen wir Ihnen hier!

Vergessen Sie bei der freudigen Urlaubsplanung allerdings nicht, dass Fronleichnam, Maria Himmelfahrt, der Reformationstag und Allerheiligen nicht in jedem Bundesland ein gesetzlich vorgeschriebener Feiertag ist.

Brücken- und Feiertage in verschiedenen Bundesländern

Brückentage in Baden-Württemberg

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12.  
  • Neujahr: 01.01.
  • Heilige Drei Könige: 06.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Fronleichnam - 08.06.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Allerheiligen - 01.11
  • Jahreswechsel 2023/2024

Brückentage in Bayern

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Heilige Drei Könige: 06.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Fronleichnam - 08.06.
  • Augsburger Friedensfest - 08.08.
  • Maria Himmelfahrt - 15.08.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Allerheiligen - 01.11
  • Jahreswechsel 2023/2024

Brückentage in Berlin

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Internationaler Frauentag: 08.03.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Jahreswechsel 2023/2024

Brückentage in Brandenburg

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Reformationstag . 31.10.
  • Jahreswechsel 2023/2024

Brückentage in Bremen

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Reformationstag - 31.10.
  • Jahreswechsel 2023/2024

Brückentage in Hamburg

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Reformationstag - 31.10.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Hessen

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Fronleichnam - 08.06.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Mecklenburg-Vorpommern

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10.
  • Reformationstag - 31.10.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Niedersachsen

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10.
  • Reformationstag - 31.10.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Nordrhein-Westfalen

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Fronleichnam - 08.06.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Allerheiligen - 01.11
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Rheinland-Pfalz

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Fronleichnam - 08.06.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Allerheiligen - 01.11
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Saarland

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Fronleichnam - 08.06.
  • Maria Himmelfahrt - 15.08.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Allerheiligen - 01.11.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Sachsen

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Fronleichnam - 08.06.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Reformationstag - 31.10.
  • Buß- und Bettag - 16.11.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Sachsen-Anhalt

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Heilige Drei Könige: 06.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10
  • Reformationstag - 31.10.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Schleswig-Holstein

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10.
  • Reformationstag - 31.12.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Brückentage in Thüringen

  • Weihnachten: 25.12. / 26.12. 
  • Neujahr: 01.01.
  • Ostern: Karfreitag 07.04, Ostermontag 10.04.
  • Tag der Arbeit - 01.05.
  • Christi Himmelfahrt - 18.05.
  • Pfingstmontag - 29.05.
  • Weltkindertag - 20.09.
  • Tag der deutschen Einheit - 03.10. 
  • Refrmationstag - 31.10.
  • Jahreswechsel 2023/2024

 

Unsere Urlaubsangebote

Brückentage: Viel Freizeit, wenig Belastung für das Urlaubskonto

Innerhalb der Arbeitswelt sind Brückentage ein ebenso beliebtes wie erfreuliches Geschenk des Jahreskalenders – schließlich haben Arbeitnehmer durch günstig gelegene Feiertage oder lange Wochenenden die Möglichkeit, ihren Urlaub zu verlängern beziehungsweise zu strecken und dabei das Urlaubskonto zu schonen. Im Jahresverlauf gibt es neben zahlreichen Feiertagen, die von Bundesland zu Bundesland verschieden und kalendarisch flexibel sind (und ärgerlicherweise manchmal auf ein Wochenende fallen), auch einige Brückentag-Klassiker, die bundeseinheitlich sind und stets eine „sichere Bank“ für maximale Freizeit bei minimal genommenen Urlaubstagen sind.

 

Brückentage an Ostern

Ostersonntag ist der höchste Feiertag der christlichen Kirche und dementsprechend ein gesamtdeutscher Feiertag – egal ob man im erzkatholischen Süden oder im protestantisch geprägten Norden wohnt! Durch die das Osterwochenende flankierenden arbeitsfreien Feiertage Karfreitag und Ostermontag steht Arbeitnehmern sogar ohne genommenen Urlaub ein wahres XXL-Wochenende ins Haus. Dieses kann durch acht genommene Urlaubstage in der Karwoche beziehungsweise der Woche nach Ostermontag auf einen ausgiebigen Urlaub von 16 Tagen am Stück gestreckt werden. Sollte man nur einen der beiden letztgenannten Zeiträume nutzen, kommt man bei vier genommenen Urlaubstagen immerhin auf 10 arbeitsfreie Tage.

Da die Osterzeit meistens in die ersten angenehm warmen Frühlingstage fällt, bieten sich die Brückentage gleichermaßen für einen Kurztrip in die Natur oder eine Städtereise an. Beliebte City-Ziele sind zu dieser Jahreszeit zum Beispiel Paris, Wien oder Mailand, während deutsche Landschaftsregionen wie die Ostsee, die Rhön oder das Allgäu für eine Eigenanreise prädestiniert sind. Wer im Frühling schon seinen Badeurlaub zelebrieren möchte findet in Griechenland, Süditalien oder Ägypten passende Ziele.

 

Brückentage an Pfingsten

Bereits 49 Tage nach Ostern wartet auf alle Deutschen schon die nächste Möglichkeit für das effiziente Verlängern der Freizeit: Pfingstsonntag beschenkt die arbeitende Bevölkerung in Kombination mit dem direkt folgenden Pfingstmontag ein dreitägiges Wochenende, das man mit nur vier genommenen Urlaubstagen auf eine arbeitsfreie Zeit von neun Tagen strecken kann. Durch die beiden darauffolgenden Wochenenden gibt es zudem die Option, einen zweiwöchigen Urlaub zu realisieren, wenn man durch neun genommene Urlaubstage ganze 16 Tage nicht auf Arbeit erscheinen muss – kein Wunder, dass viele Familien um das Pfingstwochenende ihren Jahresurlaub am Meer planen!

Übrigens: Zehn Tage vor Pfingsten gibt es mit Christi-Himmelfahrt (in vielen Teilen Deutschlands auch als Vatertag zelebriert) nochmal einen Feiertag mit erheblichem „Brückentags-Potenzial“, da dieser stets günstig auf einen Donnerstag fällt.

Spätestens zu Pfingsten herrschen in Südeuropa warme Temperaturen vor, sodass einem Badeurlaub in Italien, Spanien oder Kroatien nichts im Wege steht. Für Aktivurlauber führt kein Weg an Österreich oder Slowenien vorbei, während Entdeckern auf Städtereise die perfekten klimatischen Bedingungen in Amsterdam, Kopenhagen, Hamburg oder Danzig entgegenkommen.

 

Brückentage im Sommer

In puncto Brückentage ist der Sommer von zahlreichen beweglichen und regionalen Feiertagen geprägt, sodass sich für die gesamte Bundesrepublik kaum ein einheitlicher Ratschlag zum Urlaubsparen formulieren lässt. Feststeht, dass Feiertage wie Fronleichnam und Mariä Himmelfahrt eher süd- bzw. mitteldeutsche Phänomene sind, wobei Fronleichnam stets auf einen Donnerstag fällt und für einen Brückentag daher besonders attraktiv ist.

Für viele Familien ist der Sommer DIE Zeit für einen Urlaub am Meer: In Europa locken hierbei Ziele wie die Türkei, Griechenland, Portugal oder der Geheimtipp Bulgarien.

 

Brückentage im Herbst

Der einzige bundesweite Feiertag ist der deutsche Nationalfeiertag, der Tag der Deutschen Einheit. Dieser findet stets am 3. Oktober statt, sodass Arbeitnehmer das Pech haben können, dass er auf ein Wochenende fällt. Liegt er hingegen in der Arbeitswoche, könnte man sich mit vier genommenen Urlaubstagen eine arbeitsfreie Zeit von neun Tagen am Stück genehmigen. Weitere herbstliche Möglichkeiten für smarte Urlaubsplanung sind der Reformationstag am 31.10. und Allerheiligen am 01.11. – sofern diese nicht auf ein Wochenende fallen! Mit Ausnahme von Hessen und Berlin kommen alle anderen Bundesländer in den Genuss eines dieser beiden Feiertage. Besonders gut haben es im Herbst die Sachsen, die den Buß- und Bettag begehen (dieser ist stets der Mittwoch vor dem 23. November) und dementsprechend sinnvoll ihr Urlaubskonto schonen können.

Im Herbst locken bei gutem Wetter Kurzreisenin andere deutsche Regionen oder das benachbarte Ausland, bei nasskalten Bedingungen haben Wellness- und Entspannungsreisen Hochkonjunktur!

Die letzten warmen Tage des Jahres sind perfekt geeignet, um heimische Landschaften wie den Bayerischen Wald, das Chiemgau, das Rheinland oder die Nordsee zu entdecken. In München findet im Herbst das Oktoberfest statt, während Berlin sich für die Feierlichkeiten rund um den Nationalfeiertag herausputzt. Sie wollen noch mal ins Meer hüpfen? In der Türkei, Süditalien (Kalabrien, Sizilien) und auf den Balearen ist es noch angenehm warm, was auch für die Temperatur des über den Sommer aufgeheizten Meeres gilt! Wenn der Herbst langsam in den Winter übergeht und es kalt wird, sind Wellnesshotels in den Bergen oder inmitten malerischer Landschaften perfekt für eine entspannte Auszeit geeignet.

 

Brückentage im Winter

Wegen Weihnachten klingt das Jahr oftmals arbeitnehmerfreundlich aus, da der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag arbeitsfrei sind und – sofern sie nicht genau auf ein Wochenende fallen – erhebliches Einsparungs- und Urlaubsplanungspotenzial mit sich bringen. Acht Tage nach Heiligabend startet das Jahr mit dem Neujahrstag mit einem bundesweiten Feiertag, während Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt mit dem Dreikönigstag noch einen Feiertag im Januar haben, der bei der Urlaubsplanung eine Rolle spielen könnte.

Im Winter gibt es in Sachen Reiseziele eigentlich nur zwei Fraktionen: Entweder man stürzt sich aktiv in verschneite Berg- und Winterwunderwelten der bayerischen Alpen, Österreichs oder der Schweiz, oder man entflieht der kalten Heimat mit einer Reise zu einem exotischen Ziel in der Karibik, Asien oder Afrika – wie klingen beispielsweise Kuba, die Dominikanische Republik, Thailand, die Malediven oder Tansania? Für alle, die nicht so weit reisen möchten und sich trotzdem Sonne, Strand und Meer wünschen, sind die Kanaren das perfekte europäische Ganzjahresziel.

 

 

 

Bewertung für sonnenklar.TV - EUVIA Travel GmbH

ekomi.jpg
4.25 von 5 Sternen
aus 4927 Bewertungen
Gut ist , dass man die Reise-Angebot über Sonnenklar-TV ausführlich vorgestellt bekommt und somit eine gute Auswahl ganz nach seinen Vorstellungen treffen kann. Schade ist, dass es die Sonnenklar-TV Büros nicht mehr gibt, da ist man fachlich noch besser informiert wurde. Da sich nicht jeder über das Internet seine Reise zusammen stellen möchte.
17.12.2022